Schneller zum Arzt dank Terminservice

Durchschnittlich ca. drei Wochen Wartezeit auf einen Facharzttermin – das soll für Kassenpatienten nun der Vergangenheit angehören, denn das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz hat die KV verpflichtet, Terminservicestellen einzurichten. „Gelingt es dem Terminservice nicht, innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin zu vermitteln, muss die Kassenärztliche Vereinigung der Länder einen ambulanten Behandlungstermin in einem zugelassenen Krankenhaus anbieten“, erklärt Christine Richter, Pressesprecherin des BKK Dachverbandes.

So bekommen Sie einen Termin

Voraussetzung für die Nutzung der Terminservicestellen: Sie haben als gesetzlich Versicherter eine Überweisung zu einem Facharzt erhalten. Ausnahme sind Augenarzt und Gynäkologe, dafür benötigen Sie keine Überweisung.

Telefonnummer und Sprechzeiten der Servicestellen erfahren Sie von der KV in Ihrem Bundesland. Eine Übersicht der für Ihren Wohnort zuständigen KV finden Sie unter www.kbv.de/html/432.php. Die Servicestelle erklärt Ihnen dann das weitere Vorgehen. Bitte beachten Sie: Die Terminservicestellen können keine Wunschtermine vermitteln oder Termine bei einem von Ihnen gewünschten Arzt.

App für die Arztsuche

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat ihre BundesArztsuche-App zum Jahr 2016 aktualisiert und mit neuen Funktionen ausgestattet. Suchkriterien wie Standort oder Arztgruppe lassen sich nun durch mehrere Parameter genauer definieren. In der Kompaktsuche können Nutzer zum Beispiel nach Zusatzbezeichnungen oder Fremdsprachenkenntnissen filtern.

Zudem gibt es die Möglichkeit, Arztpraxen als Favoriten zu speichern und Terminerinnerungen einzurichten, erklärt die KBV. Die aktualisierte App-Version kann man kostenlos im App-Store und bei Google Play herunterladen.